Forschen
DE EN

Newsletter Januar 2019

Hallo,

gerade noch die Feiertage durchlebt, und schon sind wir im neuen Jahr 2019 angekommen. Auf diesem Weg möchten wir Ihnen zuerst einmal ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr wünschen. Und sofort geht es auch weiter. Selbst so früh im Jahr gibt es schon einiges zu berichten rund um Open Source und IT. Auch in diesem Jahr stellen wir diese News wieder gerne für Sie zusammen.

Und jetzt wie immer: Viel Spaß mit den GONews!

Alfred Schröder
Geschäftsführer


Inhalt

  • Open Source - ein profitables Geschäftsmodell
  • Infrastructure as Code - Terraform
  • Chemnitzer Linux-Tage
  • Tipp des Monats




Open Source - ein profitables Geschäftsmodell

Open Source Software ist längst in vielen Bereichen etabliert. Im Cloud-Umfeld läuft der Ansatz eines offenen Entwicklungsmodells aktuell sogar allen anderen Bemühungen den Rang ab, sodass alle Arten von Konzernen zuletzt immer mehr auf Open Source setzen und neben technologischen auch konkrete wirtschaftliche Vorteile beim Einsatz der häufig als kostenlos bezeichneten OSS sehen. Auch das Handelsblatt berichtet jüngst über den Trend in dem Artikel “OPEN SOURCE -Warum kostenlose Software plötzlich profitabel ist”. Neben der geplanten Übernahme von Red Hat durch IBM verweist man dort auch auf die Akquise der deutschen Data Artisans durch die Branchengröße Alibaba.

Immer mehr Unternehmen sehen eben auch das wirtschaftliche Potential von Open Source.

Den Artikel finden Sie hier: Handelsblatt




Infrastructure as Code - Terraform

Mit der Cloud und Microservices verändern sich die Anforderungen an Dynamik und Flexibilität von IT-Infrastrukturen. Gleichzeitig bieten unterschiedliche Cloud-Provider unterschiedliche APIs, um die eigenen Server und Dienste zu bedienen und einen bei der Stange zu halten. Man braucht also Werkzeuge, um dynamisch und flexibel ganze Umgebungen bei unterschiedlichen Cloud-Providern automatisiert zu handhaben. Gibt es da etwas?

Wir haben da gute Erfahrungen mit Terraform gemacht.

Dazu gibt es einen Artikel auf unserer Homepage: Terraform




Chemnitzer Linux-Tage

Wir freuen uns, Community-Sponsor der Chemnitzer Linux-Tage, die am 16. und 17. März stattfinden, zu sein und wünschen schon jetzt gutes Gelingen! :)

Informationen zur Messe finden Sie hier: CLT




Tipp des Monats

Mit dem aktuellen Ubuntu 18.04 LTS ist eine neue Version von OpenSSH enthalten, welche die Option ProxyJump kennt (ab Version 7.3). Diese ist als Nachfolger für die Option ProxyCommand eingeführt worden, um den Zugriff auf Systeme, die nur über dazwischenliegende “Sprung-Hosts” (daher “Jump”) erreichbar sind, zu erleichtern.

Aus dem Konfigurationseintrag des Zielhosts

Host Zielhost
ProxyCommand ssh sprunghost -W %h:%p

wird das deutlich einfachere

Host Zielhost
ProxyJump sprunghost

Damit ist die neue Funktion auch auf der Kommandozeile deutlich einfacher nutzbar:

ssh -J sprunghost zielhost

Mit der neuen Optionen werden wohl viele Admins ihre $HOME/.ssh/config beim alljährlichen Frühjahrsputz verschlanken können.

x

Der Job interessiert mich!

Wir haben Deine E-Mail-Adresse erhalten und melden uns kurzfristig bei Dir!