Forschen
DE EN

Newsletter September 2019

Hallo,

die Sommerferien sind vorbei, und der Alltag hat uns wieder. Beim Blick auf die News wird deutlich, dass die Open-Source-Welt sich keine Verschnaufpause gegönnt hat, sondern es jede Menge Neuigkeiten gibt. Wir haben uns auch diesmal wieder bemüht, einige besonders spannende News herauszupicken und für Sie zusammenzustellen.

Und jetzt wie immer: Viel Spaß mit den GONews!

Alfred Schröder
Geschäftsführer



Inhalt

  • Bremen setzt auf Open-Source-Software
  • Vortrag FreeIPA
  • EU-Kommission: Bessere Unterstützung für OSS-Entwickler
  • Teamnews
  • Tipp des Monats




Bremen setzt auf Open-Source-Software

Nach Wahlen steht immer die Regierungsbildung an. Am Ende der oft nötigen Koalitionsverhandlungen steht dann ein Vertrag, der im besten Falle auch das wichtige Thema der Digitalisierung nicht mehr ausspart. Umso erfreulicher, wenn sich in einem Koalitionsvertrag nicht nur digitale Themen sondern insbesondere auch Aussagen zum Einsatz von Freier Software wiederfinden. So setzt Bremen laut des neuen Koalitionsvertrags in Zukunft vermehrt auf Freie Software. Diese Entscheidung soll insbesondere einseitige Abhängigkeiten von einzelnen Softwareherstellern vermeiden helfen. Aus unserer Sicht ein richtiger Schritt!

Einen Artikel dazu können Sie hier lesen.




Vortrag FreeIPA

Auf der diesjährigen FrOSCon in Sankt Augustin stellte unser Kollege Dirk Streubel “FreeIPA” und die Möglichkeiten, welche FreeIPA bietet, vor. In dem einstündigen Vortrag wurde erklärt, aus welchen Komponenten FreeIPA sich zusammensetzt und welche Einstellungen im User- als auch im Computermanagement zur Verfügung stehen. Ein weiteres Thema war die Möglichkeit der Replikation zwischen FreeIPA Servern und der Trust zwischen FreeIPA und eines Windows AD.

Dem Vortrag können Sie hier lauschen.

Live erleben können Sie den Vortrag auf den anstehenden Kieler Open Source und Linux Tagen. Am Freitag, 20.09.2019 von 13:00 - 14:00 Uhr, Raum R007 im Kieler Innovations- und Technologiezentrum. Das komplette Programm und nähere Infos zu unserem Vortrag finden Sie hier.




EU-Kommission: Bessere Unterstützung für OSS-Entwickler

Das EU-FOSSA Projekt besteht aktuell aus unterschiedlichen Programmen zur Förderung und Verbesserung von Open-Source-Software wie bspw. ein Bug Bounty Programm, Code Audits und Hackathons. Um in Zukunft weiterhin die Qualität und Sicherheit von Open-Source-Software zu verbessern, hat die EU-Kommission nun eine Umfrage gestartet. Als Freund und Förderer von Open-Source-Software unterstützen wir dieses Vorhaben und würden uns sehr freuen, wenn Sie ebenfalls an der Umfrage teilnehmen würden!

Zur Umfrage geht es hier lang.




Teamnews

Wir haben Zuwachs in der Tux-Familie bekommen - sehen Sie hier:

https://www.facebook.com/GONICUS/photos/a.420840144596523/3454226854591155/?type=3&theater

Des Weiteren gab es diesen Monat unser jährliches GOsail - einige Impressionen zu dem tollen Wochenende finden sich hier.




Tipp des Monats

Wenn man bei einem Ubuntu-Server einen älteren anstelle des neuesten installierten Kernels booten möchte aber keinen Zugriff auf die Konsole oder das GRUB-Bootmenü hat:

  1. vim/nano /etc/default/grub

  2. Die Zeile GRUB_DEFAULT=0 ersetzen durch GRUB_DEFAULT=“1>2”

  3. update-grub

  4. reboot

Damit wird der letzte vor dem aktuell laufenden Kernel gestartet, indem in Grub der zweite Menüeintrag “Advanced options for Ubuntu” (von 0 beginnend) ausgewählt wird und dort der dritte Menüeintrag, wo der ältere Kernel zu finden ist. Dieser muss natürlich (noch) installiert sein.


x

Der Job interessiert mich!

Wir haben Deine E-Mail-Adresse erhalten und melden uns kurzfristig bei Dir!