Forschen
DE EN

Web-Conferencing und Online-Learning - Nachhaltige Lösungen. (1)

Motivation

In Zeiten von Corona spielen Software-Lösungen für das Arbeiten und Lernen von zu Hause aus eine wichtige Rolle. Im ersten Schritt geht es darum, überhaupt eine Möglichkeit zu finden, weiter arbeiten bzw. lernen zu können. Im Fokus steht somit zu Beginn erst einmal nur die Funktionalität. Auf Dauer muss man aber tragfähige und nachhaltige Lösungen finden, die auch Anforderungen an Sicherheit und Vertraulichkeit genügen. An dieser Stelle spielen dann Open-Source-Lösungen eine wichtige Rolle.

In dieser kleinen Reihe gehen wir nach und nach auf verschiedene Open-Source-Lösungen ein, mit denen wir in der aktuellen Zeit von Remote-Arbeit und Homeoffice bereits Erfahrungen sammeln durften. Vielleicht kann der eine oder andere ja etwas mit unseren Erfahrungen anfangen.

Unter dem Artikel werden dann auch jeweils die anderen Beiträge dieser Reihe verlinkt - sobald diese erscheinen. Wir freuen uns über jedes Feedback: Entweder direkt per E-Mail, Telefon oder über unsere Social Media Kanäle.

BigBlueButton

BBB Conference

Das Open-Source-Projekt BigBlueButton (BBB) gibt es schon seit 2009 und es hat im Laufe der Jahre eine beeindruckende Entwicklung genommen. Ursprünglich im Kontext des Online-Learnings entwickelt, bietet BBB gerade in diesem Umfeld eine Fülle von nützlichen Funktionalitäten. Alle diese zusätzlichen Features setzen aber auf einem wichtigen Kernelement auf: der Möglichkeit Web-Konferenzen per Audio und Video durchzuführen! Und eben diese Möglichkeit hat in der jetzigen Zeit eine ganz entscheidende Bedeutung. Man kann trotz Homeoffice viel persönlicher in Kontakt bleiben. Und es ist möglich, auch bei Kontaktbeschränkungen online zu lernen und den Kontakt zwischen Lehrenden und Lernenden aufrecht zu erhalten. BigBlueButton bietet all dies - und das, bei Bedarf, auch noch auf einer Infrastruktur, die man selber unter Kontrolle hat, sodass keine vertraulichen Daten bei Dritten landen.


BigBlueButton hat dabei eine stetige technologische Entwicklung genommen. So wurde zu Beginn noch auf Flash gesetzt und ein Plugin im Browser benötigt. Heute setzt BBB auf HTML5, WebRTC und Co und ist deshalb auch nicht auf die Installation von Plugins angewiesen. Einfach mit dem Browser verbinden und schon kann man starten. Auf diese Weise ist die Hürde für die Nutzung extrem niedrig und man ist offen für unterschiedlichste Endgeräte.


Features

Neben der Möglichkeit, Video und Audio direkt via Computer zu nutzen und sich so mit einer Reihe von anderen Teilnehmern direkt über den PC ausztauschen, gibt es auch die Möglichkeit, eine Telefoneinwahl via SIP einzurichten, sodass man Teilnehmer auf unterschiedlichen Wegen in Konferenzen einbinden kann.

Neben dieser Grundfunktionalität hat BigBlueButton aber noch einige weitere Funktionen zu bieten:

  • Gruppen-/Privat-Chat
  • Upload und Darstellung von Präsentationen/Dokumenten
  • Screen-Sharing
  • Whiteboard-Funktion (auch geteiltes Whiteboard)
  • Breakout-Sessions
  • Umfragen
  • Feedback per Status-Icon
  • Aufnahmen von Konferenzen für späteren Abruf




Konfigurationsmöglichkeiten

BBB kommt mit einer Reihe von Einstellungsmöglichkeiten für jeden einzelnen Raum. Diese Einstellungen können dabei sowohl im Vorfeld - bei der Erstellung des Raums für eine Konferenz - als auch während einer laufenden Web-Konferenz durchgeführt werden. Diese Möglichkeiten tragen dabei insbesondere auch den Anforderungen in Trainings-Setups Rechnung. So kann man individuell vorgeben, wer seine Kamera teilen kann oder wer das geteilte Kamerabild überhaupt sehen darf. Beim Online-Learning kann es so z.B. hilfreich sein, wenn der Lehrer die Kameras der Teilnehmer sehen kann, um so ein visuelles Feedback zu haben, sich die einzelnen Schüler aber nicht sehen können.

Greenlight

Greenlight

Man kann entscheiden, ob Teilnehmer selber sprechen können oder ob diese nur zuhören sollen. Oder man kann gezielt das Wort erteilen.

Man kann einen Raum, der über einen Link bekannt gemacht wurde, generell freigeben oder ein Moderator muss jeden Teilnehmer einzeln “hereinlassen”.

Zum Einrichten der Räume steht dabei mit Greenlight eine komfortable Erweiterung zur Verfügung.

Insbesondere die Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten erlaubt es BigBlueButton für ganz unterschiedliche Anforderungssituationen einzusetzen. Von Online-Seminaren über virtuelle Betriebsversammlungen bis zu klassischen Web-Konferenzen ist ein breites Spektrum möglich.

Neben den umfassenden Konfigurationsmöglichkeiten sei an dieser Stelle auch noch auf die Fähigkeit zur Skalierung hingewiesen. So ist es möglich, BigBlueButton in einem Cluster-Setup zu betreiben. Auf diese Weise sind auch sehr große Installationen für eine Vielzahl an Nutzern realsierbar. BBB ist auf diese Weise sowohl für kleinere Web-Konferenzen als auch für große Online-Seminare nutzbar. Letzteres machen sich zur Zeit auch viele Hochschulen zu Nutze und setzen für ihre Vorlesungen auf BigBlueButton. Teilweise entstehen dabei auch spannende Erweiterungen.


Erfahrungen

Skalierung und Client-Anforderungen

Im Gegensatz zu vielen Web-Konferenz-Lösungen am Markt, die die eingehenden Videostreams auf dem Server zusammenmischen und den Clients dann nur noch einen einzelnen Stream zu Verfügung stellen (Multipoint Conferencing Unit - MCU), verhält sich BigBlueButton hier grundsätzlich anders. BBB ist als Selective Forwarding Unit (SFU) System aufgebaut. Hier werden die einzelnen Video-Streams auf Serverseite nicht dekodiert, sondern bei Bedarf einzeln an alle Clients weitergeschickt. Das heißt, dass jeder einzelne Client jeden eingehenden Video-Stream dekodiert.

Diese Technologie bedeutet bei einer großen Anzahl an “aktiven” Videoteilnehmern, dass die Anforderungen an den Client bei denjenigen, die sich die Videos aller Teilnehmer ansehen wollen, sehr hoch werden können. Ältere Notebooks können da bei 15 oder 20 Videostreams durchaus “ins Schwitzen” kommen.

Trotzdem funktioniert das System auch bei unseren regelmässigen großen Calls mit mehr als 40 Audio- und rund 20 Videoteilnehmern immer noch flüssig.

Verbindungsaufbau

Eine “ungewöhnliche” Erfahrung mit BBB ist der Verbindungsaufbau. Sobald man mit einem Link auf einen Raum zugreift und man gefragt wurde, ob man Computer-Audio nutzen oder nur zuhören möchte, beginnt der Verbindungsaufbau zu einem Echo-Test. Neben der Prüfung mittels Echo, ob die Audioverbindung funktioniert, wird in dieser Phase auch die direkte Datenverbindung für Audio zwischen Client und Server aufgebaut. Je nach NAT- und Firewall-Situation kann das ein etwas komplexerer Vorgang sein. Deshalb setzt BBB hier recht großzügige Timeouts. Der Aufbau der Verbindung zum Echo-Test kann deshalb mitunter ungewohnt lange dauern. Hier gilt es, Konfiguration und Setup - insbesondere in IPv4/IPv6 Mischumgebungen - zu optimieren, um die Erfahrung für den Nutzer zu verbessern.

Fazit

BigBlueButton hat eine tolle Entwicklung genommen und bietet eine Fülle von Möglichkeiten für ganz unterschiedliche Anwendungssituationen. Wir haben es in Zeiten der Remote-Arbeit schätzen gelernt und finden die Möglichkeit, eine eigene Instanz für die Funktionalität der Web-Konferenzen zu betreiben - gerade im Hinblick auf die Hoheit über Daten und Anwendungen - sehr wichtig.

Haben Sie Fragen zu BigBlueButton? Sprechen Sie uns gerne an.

×

Der Job interessiert mich!

Wir haben Deine E-Mail-Adresse erhalten und melden uns kurzfristig bei Dir!

×

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wir haben Ihre Kontaktanfrage erhalten und melden uns kurzfristig bei Ihnen!

×

Ich möchte eine Frage einreichen!

Vielen Dank für das Einreichen Ihrer Frage!