Forschen
DE EN

Newsletter Oktober 2021


Hallo,

nachdem wir mit der Bundestagswahl schon eine gewichtige Wahl in diesem Jahre hinter uns gebracht haben, zeigt uns der Oktober jetzt, dass viele Unternehmen, zumindest in Bezug auf ihre digitale Infrastruktur, die richtige Wahl treffen und auf Open Source Software setzen - so sieht es in jedem Fall ein aktueller Artikel, auf den wir gerne in den News verweisen wollen. Hoffen wir, dass die Erkenntnis über die Vorzüge von digitaler Souveränität und Open Source Software sich im politischen Berlin genauso durchsetzt wie die Erkenntnis, dass es an der Zeit ist das Thema Digitalisierung mit Macht anzugehen - und dass bei aller Digitalisierung nicht der Mensch auf der Strecke bleibt.

So oder so gibt es auch im Oktober viele interessante Neuigkeiten und gute Gründe sich unsere Nachrichten nicht entgehen zu lassen.


Deshalb jetzt viel Spaß mit den GONews und bleiben Sie gesund!



Alfred Schröder
Geschäftsführer



Inhalt

  • 7 von 10 Unternehmen setzen auf Open Source Technologien
  • Infrastrukturplattformen mit dem Sovereign Cloud Stack
  • Team News: weiter auf der Suche nach Verstärkungen
  • Tipp des Monats



7 von 10 Unternehmen setzen auf Open Source Technologien

Getrieben durch die immer größere Verbreitung von Cloud-Anwendungen steigt auch der Anteil der Unternehmen, die auf Open Source Technologien setzen unaufhaltsam an. Aktuell setzen laut einer Bitcom Studie 71 % der Unternehmen auf Open Source. Bei Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern sogar bereits 85 %. Das zeigt, dass fortschrittliche und innovative Technologien auf Open Source Basis entscheidend für die betriebliche Weiterentwicklung von IT-Strukturen ist.


Hier gehts zum Artikel: https://www.it-finanzmagazin.de/auf-open-source-software-setzen-7-von-10-unternehmen-bitkom-studie-124860/


Infrastrukturplattformen mit dem Sovereign Cloud Stack

Als Freunde und Förderer von Open-Source Software initiieren wir nicht nur eigene, wir beteiligen uns selbstverständlich auch an anderen Projekten, die nicht aus unserer Feder stammen. Wir hatten den Sovereign Cloud Stack (SCS) an dieser Stelle ja auch bereits mehrfach erwähnt. Mit dem SCS entstehen Software und Betriebsprozesse für einen vollständig offenen Unterbau von Gaia-X und damit das Fundament für eine Digital Souveräne Cloudplattform.


Eine kurze Beschreibung des Projekts finden Sie unter: https://www.gonicus.de/aktuelles/20211115-scs_beteiligung/


Team News: weiter auf der Suche nach Verstärkungen

Die Welt wird immer digitaler und unsere Dienstleistungen sind gefragter denn je. Daher suchen wir auch weiterhin nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für unser Team. Ob als Technical Consultant, System Engineer oder als Entwickler gibt es in allen Bereichen bei uns noch freie Positionen. Voraussetzung ist eine große Begeisterung für Open Source.


Um auch Teil des GONICUS-Teams zu werden, schauen Sie hier: https://www.gonicus.de/jobs


Tipp des Monats

Während Sie an einem auf Debian basierenden System wie Ubuntu arbeiten, wüssten Sie gerne welches Paket das Programm mit dem Befehl “gnome-disks” bereitstellt, um dieses auch auf einem anderen Rechner zu installieren.


Das lässt sich ganz leicht herausfinden: “dpkg -S $(which gnome-disks)”, die Ausgabe ist dann: “gnome-disk-utility: /usr/bin/gnome-disks”


Nun wissen Sie: Das gesuchte Paket heißt “gnome-disk-utility”.


Mit “sudo debsums –config | grep FAILED” bekommen Sie eine lange Liste mit allen veränderten Konfigurationsdateien.


Möchten Sie hingegen nur wissen, ob die Konfigurationsdatei eines bestimmten Programms verändert wurde, dann lässt sich auch dies feststellen:

“debsums –config openssh-client | grep FAILED”

Hierzu muss “debsums” installiert sein.


Obiger Befehl gibt dann alle veränderten Konfigurationsdateien von openssh-client aus.

In diesem Fall nur eine: “/etc/ssh/ssh_config FAILED”


Hier wurde nur “/etc/ssh/ssh_config” verändert.


Ein Tipp von Joshua

×
×

Der Job interessiert mich!

Wir haben Deine E-Mail-Adresse erhalten und melden uns kurzfristig bei Dir!

×

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wir haben Ihre Kontaktanfrage erhalten und melden uns kurzfristig bei Ihnen!

×

Ich möchte eine Frage einreichen!

Vielen Dank für das Einreichen Ihrer Frage!