Forschen
DE EN

Newsletter Dezember 2021


Hallo,

der Dezember ist schon weit fortgeschritten und die Feiertage stehen vor der Tür.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns bei allen interessierten Leser/innen und bei unseren Kunden & Partnern herzlich für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr zu bedanken - und freuen uns, nach einigen, hoffentlich etwas erholsamen Feiertagen für uns alle, auf die Fortsetzung dieser angenehmen Zusammenarbeit in 2022. Angesichts der aktuellen Lage möchten wir für das neue Jahr, neben den guten Wünschen, vor allen Dingen der Hoffnung auf Gesundheit und eine Zeit, in der persönliche Kontakte wieder einfacher möglich sind, Ausdruck verleihen.

Selbstverständlich stehen wir im kommenden Jahr auch wieder mit den Neuigkeiten aus der Open-Source-Welt bereit. Allerdings werden wir die Frequenz unserer News ein wenig anpassen und diese in Zukunft nur noch einmal im Quartal verschicken - in der Hoffnung für unsere Leserinnen und Leser nicht langweilig zu werden. Wir freuen uns über Feedback in Bezug auf diese Anpassung.


Jetzt aber zu den aktuellen Neuigkeiten in den GONews für Dezember.



Alfred Schröder
Geschäftsführer



Inhalt

  • Vorfahrt für Open Source in Berlin
  • Manifest für digitale Souveränität - OSBA
  • Team News: GONICUS jetzt auch im Kino
  • Tipp des Monats



Vorfahrt für Open Source in Berlin

Neben der neuen Bundesregierung hat sich auch in Berlin eine Koalition dem Thema Open Source gewidmet. Im Berliner Koalitionsvertrag heißt es dort unter anderem, dass Open Source und offene Standards für eine digital souveräne Stadt unverzichtbar seien. Speziell für die Verwaltung programmierte Software soll dabei auch der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden. Zudem muss die Nichtbeschaffung von Open Source jeweils begründet werden. Ein Schritt, der hoffentlich auch so konsequent umgesetzt werden kann, wie er geplant ist.


Mehr dazu gibt es hier: https://www.heise.de/news/Rot-Gruen-Rot-in-Berlin-Open-Source-soll-Vorfahrt-haben-6280423.html


Manifest für digitale Souveränität

Die OSBA hat kürzlich ein Manifest für digitale Souveränität veröffentlicht. Darin formulieren die Mitglieder eines Think Tank, der seinen Ursprung in der Fokusgruppe “Digitale Souveränität” des Digitalgipfels der Bundesregierung hat, entsprechende Strategien und Vorgehensweisen. Es braucht beispielsweise ein “konsequentes Vorantreiben von Bildung und Kompetenzaufbau, Fokussierung auf Entwicklung und Nutzung offener, frei verwendbarer digitaler Technologien wie Open Source Software sowie auf dieser Basis entschlossenes und engagiertes staatliches Handeln”.


Das vollständige Manifest finden Sie unter: https://osb-alliance.de/publikationen/veroeffentlichungen/manifest-fuer-digitale-souveraenitaet


Team News: GONICUS jetzt auch im Kino

Einen Tag vor Weihnachten kommt Teil 4 der MATRIX-Saga in die Kinos. Auch wir sind schon sehr gespannt, was Neo wieder in die Matrix verschlagen wird. Passend zum Film hat die GONICUS einen 30-Sekunden Werbespot erstellt, der in den Arnsberger Kinos im Dezember und Januar - jeweils in Kinosaal 1 - zu sehen sein wird. Angelehnt ist der Spot natürlich an den Matrix-Style. In diesem Sinne: Folgt dem Pinguin und schaut euch den Spot an.


Den Spot finden Sie auch hier: https://youtu.be/7uC2L2Btvxc


Tipp des Monats

Android fernsteuern mit scrcpy


Dass man mittels novnc und anderer Tools von einem Android aus einen PC fernsteuern kann, ist relativ bekannt. Für die entgegengesetzte Richtung hat sich das Programm scrcpy bewährt.


Es setzt auf die Debugging-Schnittstelle adb auf, um mit einem Android-Gerät zu interagieren. Nach Herstellen der Verbindung sieht man die Oberfläche des Android auf dem Desktop seines Linux/Windows/Mac und kann es genauso auch fernsteuern.


Unter Linux gibt es zusätzlich die Möglichkeit, den Inhalt der Android-Anzeige mit Hilfe von v4l2loopback auch als virtuelles Kameragerät zur Verfügung zu stellen.


Die Optionen sind umfangreich und die Bedienung dennoch einfach. Ein Hin- und Herwechseln zwischen PC und Smartphone entfällt, weil man mit der Eingabe in seiner Oberfläche bleiben kann. Ausführliche Beschreibung verfügbar unter: https://github.com/Genymobile/scrcpy


sudo apt install scrcpy adb v4l2loopback-dkms
adb start-server
scrcpy --disable-screensaver


Ein Tipp von Markus

×
×

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wir haben Ihre Kontaktanfrage erhalten und melden uns kurzfristig bei Ihnen!

×

Ich möchte eine Frage einreichen!

Vielen Dank für das Einreichen Ihrer Frage!