Forschen

Videokonferenzen mit Jitsi-Meet – aktuell hoch gefragt


Statt des Meetings im Besprechungsraum hat man sich mittlerweile an die Zusammenkunft in einer Videokonferenz gewöhnt. Egal, ob für einen Geschäftstermin mit Kunden, Lieferanten oder Partnern, oder für die interne Abstimmung zu einem akuten Thema. Für all dies kommt man kaum an einer Videokonferenz vorbei, vor allem dann nicht, wenn man die Gestik und Mimik seines Gegenüber sehen möchte. Das Telefon schafft da nur bedingt Abhilfe.

JitsiMeet

Und so erhalten auch wir seit Beginn der Corona-Pandemie Anfragen nach entsprechenden Technologien. Wurde hier zu Beginn vor allem von Universitäten und schulähnlichen Trägern BigBlueButton häufig angefragt, hat sich nun zunehmend Jitsi in den Vordergrund gedrängt.


Gerade für öffentliche Verwaltungen oder aber auch Verbände, die hohen Wert auf digital souveräne Technologien setzen, ist Jitsi aktuell das Tool der Wahl. Wir durften hier zuletzt mehrere Projekte innerhalb kurzer Zeit starten und freuen uns schon auf weitere Anfragen.


Jitsi überzeugt dabei nicht nur durch seine einfache Handhabung, sondern auch durch optimalen Klang und die bestmögliche Übertragung selbst bei schwacher Internetverbindung. Bei Installationen von größeren Konferenzumgebungen ist jedoch Vorsicht geboten. Hier gibt es einige Einstellungen, die die oft tiefere Kenntnisse in das System erfordern.

×
×

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wir haben Ihre Kontaktanfrage erhalten und melden uns kurzfristig bei Ihnen!

×

Ich möchte eine Frage einreichen!

Vielen Dank für das Einreichen Ihrer Frage!